JIRA-Erfolgsstrategie im Human Resource

JIRA ist das perfekte Tool für Softwareentwicklung – aber nicht nur dafür. Indeeds Erfolgsgeschichte zeigt, wie reibungslos das Arbeiten mit der Atlassian Software auch in anderen Abteilungen funktioniert.

JIRA Software, eine flexible Vorgangs- und Projektverfolgung mit agilen Tools, wurde ursprünglich speziell für Softwareteams entwickelt. Als sich auch die weltweite Nummer 1 der Onlinejobbörsen Indeed dazu entschied, JIRA zu nutzen, war es schließlich das Softwareteam des Unternehmens, die dieses Atlassian-Tool als erstes in ihren Arbeitsprozess integrierte. Das Resultat: Die Teams konnten immer schneller und effizienter ihre Aufgaben erledigen.

Mehr Effizienz, geringerer Zeitaufwand

Dieser Erfolg blieb jedoch auch im restlichen Unternehmen nicht lange unentdeckt. Mitarbeiter aus anderen Abteilungen fragten sich, ob nicht auch sie von JIRA profitieren könnten. Das dachte auch Renee Trepagnier, Direktorin des Programmmanagements. Als die verantwortliche Programmleiterin sorgt Trepagnier dafür, dass alle Indeed-Teams so erfolgreich wie möglich arbeiten können.

Aufgrund der innovativen Denkweise von Trepagnier und anderen Mitarbeitern, hat sich Indeed dazu entschlossen, die Nutzung von JIRA auf andere Abteilungen wie dem des Human Resource, dem Marketing und der Rechtsabteilung auszuweiten. Diese Abteilungen adaptierten die Erfolgsmethode des Softwareteams und integrierten diese sogleich in ihre eigenen Teams, damit alle Aufgaben so schnell und effizient wie möglich erledigt werden konnten.

Individuell an jede Abteilung anpassbar

Ein Beispiel: Die Human Resource-Abteilung von Indeed wünschte sich eine effizientere Möglichkeit, die Personaldaten ihrer Mitarbeiter zu erfassen. Zu viele Informationen stauten sich bereits in den E-Mail-Postfächern, die sie alle in JIRA überführen wollten. Dieses Problem hat die Abteilung clever gelöst: Sie wählten einfach alle JIRA Issues entsprechend den Ansprüchen ihrer User aus. Anschließend wurden diese auch an die Bedürfnisse der Organisation angepasst, um User hinzuzufügen, Userdaten zu ändern oder um einfach auf generelle Anfragen und Aufgabenstellungen besser eingehen zu können.

Nun verwendet das Human Resource Managament JIRA, um Informationen über neue Stellenangebote, Änderungen in der Belegschaft und vieles mehr genauestens zu erfassen. Jedes einzelne Statusupdate eines Mitarbeiters wird akkurat erfasst. Gleichzeitig passte Indeed auch den Workflow der HR-Abteilung an seine Mitarbeiter an, um alle Arbeitsschritte eines Auftrags besser erfassen zu können und somit sicherzustellen, dass alle Beteiligten ihn problemlos erledigen können.

Möchten auch Sie von einem optimierten Workflow profitieren – egal in welcher Abteilung Ihres Unternehmens? Alle nötigen Informationen über JIRA sowie weitere Atlassian-Produkte finden Sie hier.

Quelle:

Atienza, Sheri 2016: Learn how Indeed’s HR processes are tracked using JIRA

Neuste Artikel